Drucken

Kennzahlenvergleich Abwasserbeseitigung Sachsen-Anhalt

Übergabe des öffentlichen Projektberichtes in Magdeburg

© Herr Dr. Wallbaum vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt (5 v. r.) übergibt die Zertifikate an die Teilnehmer des Benchmarkings (Foto: SPREE-PR)

 

Am 20. Februar 2019 wurde in Magdeburg der öffentliche Projektbericht des Kennzahlenvergleichs Abwasserbeseitigung Sachsen-Anhalt für das Betrachtungsjahr 2017 übergeben. Herr Dr. Wallbaum war als Vertreter der Schirmherrin des Projektes, Prof. Dr. Claudia Dalbert, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt, zu Gast. 

Initiatoren des Projektes sind der BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Landesgruppe Mitteldeutschland, die DWA Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V, Landesverband Nord-Ost, der VKU Verband kommunaler Unternehmen e.V., Landesgruppe Sachsen-Anhalt und der Wasserverbandstag e.V., Bremen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt. 

Am Kennzahlenvergleich haben sich 17 Aufgabenträger der Abwasserbeseitigung beteiligt. Gemeinsam mit den 714.000 Einwohner, das sind rund 34% der Gesamtbevölkerung, spiegelt der Kennzahlenvergleich alle Regionen, vor allem aber den ländlichen Raum Sachsen-Anhalts wider. Die Daten wurden im Zusammenhang mit dem Betrieb von 139 kommunalen Kläranlagen erhoben, das entspricht 58 % aller Abwasserbehandlungsanlagen des mitteldeutschen Bundeslandes. Die Ergebnisse für 2017 haben 24 Experten aus den Unternehmen ausgewertet.  Mit Vorliegen der Ergebnisse für das Betrachtungsjahr 2017 können nun 14 Unternehmen ihre Werte für zwei Betrachtungszeiträume vergleichen. Die Fortsetzung des Kennzahlenvergleichs für das Betrachtungsjahr 2019 wird von den Initiatoren angestrebt.

Suche

Anmelden für BDEW plus

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen | Impressum