Drucken

Die Mitgliedschaft im BDEW lohnt sich


… weil die „eine Stimme“ der Branche in der Politik gehört wird.

Die Entwicklung von gemeinsamen Branchenpositionen und -lösungen ist eine anspruchsvolle Sache. Für die Politik allerdings ist sie der Grund, eher dem BDEW zuzuhören als vielen Verbänden mit Partikularinteressen. EU-Institutionen, Bundes- und Landesregierungen, Parlamente, Regulierungsbehörden und Ämter sind darauf angewiesen, abgestimmte Positionen zu erhalten. Deshalb geben sie unseren Branchenempfehlungen oft genug den Vorzug, denn der BDEW ist die „eine Stimme“ der Energie- und Wasserwirtschaft. Dies gilt immer mehr auch für Fragen der Branchenselbstverwaltung wie bespielsweise die Entwicklung von standardisierten Geschäfts- und Kommunikationsprozessen.

Für den Dialog von mittel- und langfristigen Auswirkungen energie- und wasserpolitischer Entscheidungen mit dem besonderen Blick auf unsere Länder, unsere Bürger und unsere Unternehmen sind wir gern Ihr Ansprechpartner.

… weil Sie mitbestimmen, wie die Branchenpositionen aussehen.

Kein Spitzenverband arbeitet so basisorientiert: In rund 270 Fachgremien auf Bundes- und Landesebene werden Branchenpositionen, Stellungnahmen, Anwendungshilfen und wichtige Aspekte der Branchenselbstverwaltung gemeinsam mit den Mitgliedsunternehmen erarbeitet. In der BDEW-Landesgruppe Mitteldeutschland gestalten über 100 Unternehmen in unseren Gremien die Lösungen für die Branche. Diese hohe fachliche Qualifikation bildet die Grundlage für die Kompetenz unserer Landesgruppe.

LG Mitteldeutschland Broschüre Zukunft gemeinsam gestalten

… weil bei uns der Mittelstand zu Wort kommt.

Die KMU-Vertretung ist gemeinsam mit den Landesorganisationen innerhalb des BDEW Ansprechpartner für die Anliegen des Mittelstandes. Gemeinsam sorgen wir dafür, dass die Interessen derjenigen Unternehmen diskutiert und formuliert werden, die sich nicht stark in den Gremien engagieren können.

… weil wir mit Ihnen vor Ort sind.

Das Team der BDEW-Landesgruppe Mitteldeutschland übernimmt die Interessenvertretung gegenüber der Landespolitik in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Dabei legen wir einen besonderen Fokus auf die Rahmenbedingungen in den ostdeutschen Bundesländern. Die gemeinsame Historie und die Entwicklungen seit den 1990er Jahren vereinen die hiesige Energie- und die Wasserbranche in vielen Fragen der Gegenwart und der Zukunft. In den Gremien der Landesgruppe erarbeiten wir Strategien und setzen thematische Schwerpunkte für die Interessenvertretung in der Landespolitik, in Behörden, Beiräten und sonstigen Netzwerken. Davon profitieren alle Mitgliedsunternehmen.

… weil Sie von persönlicher Beratung und Grundlagenarbeit profitieren.

Mitgliedsunternehmen können jederzeit zu fachlichen Fragen Beratungsgespräche mit den BDEW-Fachexperten führen. Bei juristischen Fragen können beispielsweise durch die Erstberatung für Mitglieder häufig weitere externe Beratungskosten reduziert oder sogar ganz vermieden werden. Die Leitfäden, Anwendungs- und Umsetzungshilfen sowie die Synopsen zu neuen Gesetzen und Verordnungen erleichtern die Arbeit im Tagesgeschäft erheblich. Kalkulationstools wie beispielsweise zur Wasserpreiskalkulation bieten Orientierung und sind zunehmend Bewertungsmaßstab für Behörden. Der BDEW stellt seinen Mitgliedern zudem die Basisdaten der Branche bereit, darüber hinaus exklusive gesellschafts- und wirtschaftspolitische Analysen, Hintergrundinformationen zur aktuellen politischen Willensbildung, Gutachten und Studien, Marktforschungsergebnisse und statistische Erhebungen.

… weil nirgendwo sonst so viel aktuelles Fachwissen vermittelt wird.

Der BDEW ist das Kompetenzzentrum für den Fach- und Erfahrungsaustausch. Wir unterstützen Ihre Geschäftsprozesse mit praxisorientierten Anwendungshilfen, Leitfäden, Mustertexten und Informationen zu den für Sie wichtigen Themen. Als Mitglied profitieren Sie außerdem von unseren Webinaren, in denen aktuelles Wissen zu Gesetzgebungsvorhaben, Umsetzungshilfen und Praxisfragen vermittelt und konkrete Fragen beantwortet werden. Für Sie entfallen der Zeitaufwand und die Kosten für die Reise. Sie benötigen lediglich ein Telefon, einen Computer und einen Internetzugang. Ausführliche Fachinformationen erhalten Sie auf den Fachveranstaltungen auf Bundes- und auf Landesebene zu attraktiven Mitgliederkonditionen.

… weil Sie als Mitglied in allen Diskussionen sprechfähig sind.

Als Mitglied haben Sie Zugang zu allen Dienstleistungen unseres Presse-Centers. Dazu gehören wöchentliche Handlungsempfehlungen zu den Medienthemen der Woche, Musterpressemitteilungen, Hintergrundinformationen und Grafiken, Workshops für Pressesprecher, Argumentationslinien und Textbausteine, unser branchenexklusiver Newsletter und unser täglicher Nachrichtenüberblick.


Kontakt zur Landesgruppe Mitteldeutschland

Geschäftsführung

Mario Müller
mario.mueller@bdew-mitteldeutschland.de
+49 351 211101-0

Dr. Florian G. Reißmann
florian.reissmann@bdew-mitteldeutschland.de
+49 351 211101-0

Suche

Anmelden für BDEW plus

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen | Impressum